21.12.2016
Zum Jahresausklang: Erfolgreiches Jahr für Bürgerbusse in Rheinland-Pfalz

Das Jahr 2016 war für das Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz mit zehn neuen Projekten erfolgreich. Unser Archivbild zeigt den Bürgerbus aus der Verbandsgemeinde Bodenheim, der schon im September 2016 an den Start ging und seitdem erfolgreich in der Verbanssgemeinde unterwegs ist. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz Mit dem Satz "das Interesse an Bürgerbussen in Rheinland-Pfalz ist unverändert groß" begann die erste aktuelle Meldung in diesem Jahr am 4. Januar 2016. Und so kam es auch: Acht neue Bürgerbusse gingen im Jahr 2016 an den Start, in der Verbandsgemeinde Daun stehen zwei weitere Fahrzeuge zum Start breit. Einstimmige Beschlüsse für einen Bürgerbus liegen schon jetzt in den Verbandsgemeinden Alzey-Land, Bitburger Land, Eich und Ruwer vor. Auch aus der neuen Verbandsgemeinde Oberes Glantal wurde schon Interesse bekundet. Somit zeichnet sich ab, dass auch das neue Jahr 2017 an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen kann.

Ein Bürgerbus muss immer passend in die bestehenden Strukturen eingebunden werden. "Die Verbandsgemeinde Bitburger Land mit 71 Ortsgemeinden und der Stadt Kyllburg ist planerisch eine größere Herausforderung als eine kompakte Verbandsgemeinde mit einigen Ortsgemeinden und einem zentralen Ort", sagt Bürgerbusprojektleiter Dr. Holger Jansen. Das Ziel eint jedoch alle Aktiven in Rheinland-Pfalz – egal, ob sie sich ehrenamtlich engagieren oder in der Verwaltung das Projekt unterstützen: Der Weg zum Arzt oder zum Einkaufen für die Fahrgäste aus den kleineren Ortsgemeinden soll erleichtert werden. Im ländlichen Raum werden die Bürgerbusse immer stärker zu einem wichtigen Bestandteil der Daseinsvorsorge. Ärzte praktizieren traditionell in den zentraleren Orten, doch auch Post, Banken und Supermärkte konzentrieren sich immer stärker auf die zentralen Orte.

Dass der Ansatz für eine verbesserte ländliche Mobilität im Südwesten gelingt zeigen die Zahlen. In den Jahren von 1996 bis 2009 sind in Rheinland-Pfalz sieben Bürgerbusse entstanden. In den letzten sieben Jahren sind mit Unterstützung aus dem landesweiten Beratungsprojekt 38 neue hinzugekommen. Die Zahl 50 ist im Jahr 2017 möglich. Finanziert wird die Beratung aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz. Neben der umfassenden Unterstützung von Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz vor Ort gibt es den Förderbaustein ländliche Mobilität, mit dem die Kosten in der Planungsphase mit einer Einmalzahlung von bis zu 8.500 Euro der nachgewiesenen Kosten an die jeweilige Orts- oder Verbandsgemeinde ausgereicht werden.

Zum Jahresausklang wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen eine ruhige Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2017!