12.12.2019
Verbandsgemeinde Cochem:
Bürgerbus Thema im Rat – Agentur Landmobil stellt Beratungsansatz vor

Weite Teile von Rheinland-Pfalz sind ländlich geprägt. Das gilt auch für Cochem und das malerische Moseltal. Archivbild/Symbolfoto: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Der Bürgerbus stößt in der Verbandsgemeinde Cochem auf großes Interesse. Deshalb stellen die Experten der Agentur Landmobil, Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz, dem Verbandsgemeinderat den Beratungsansatz Bürgerbus vor. Die Verbandsgemeinde im Kreis Cochem-Zell zählt neben der Stadt Cochem noch 22 Ortsgemeinden auf einer Fläche von rund 211 Quadratkilometern. Knapp 20.000 Menschen leben hier.

Der Bürgerbus könnte jetzt unter dem Dach der Verbandsgemeinde organisiert werden. Der Bürgerbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den Ortsgemeinden und dem zentralen Ort Cochem verbessern. Zudem wird der Bürgerbus eine starke soziale Komponente erhalten. Zentralörtliche Dienstleistungen wie Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und die Verwaltung sind in Cochem vorhanden. Auch die Verknüpfung zum regulären öffentlichen Verkehr auf Schiene und Straße besteht dort.

Ein Bürgerbus bedarf immer eines moderierten und begleiteten Prozesses. Viele fachliche Fragen müssen beantwortet werden. Es gilt auch, Bürgerinnen und Bürger von Beginn an zu beteiligen, so dass aus interessierten Bürgern möglichst viele engagierte Bürger werden. Wenn alles rund läuft kann der Bürgerbus im Jahr 2020 starten und den Menschen in der Verbandsgemeinde Cochem eine echte Verbesserung bei der Nahmobilität bringen.

Termin: Verbandsgemeinderat Cochem am Dienstag, 17. Dezember 2019 um 18 Uhr, im Seniorenzentrum St. Hedwig, Cafeteria, Klosterberg 1, Cochem.

Lesen Sie mehr:
Zur Verbandsgemeinde Cochem (externer Link)