27.11.2017
Bürgerbus in der Verbandsgemeinde Alzey-Land:
Planungsveranstaltung mit über 40 Gästen in Bechenheim

Die Berater aus dem Bürgerbusprojekt Rheinland-Pfalz, Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz, waren in Bechenheim, Verbandsgemeinde Alzey-Land, Kreis Alzey-Worms. Dort wird Anfang 2018 ein Bürgerbus fahren. Ebenfalls vor Ort waren VG-Bürgermeister Steffen Unger und Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Der Bürgerbus für sechs Ortsgemeinden im südwestlichen Teil der Verbandsgemeinde Alzey-Land ist startklar. Mit über 40 Besuchern im Bürgerhaus Bechenheim war das Engagement für den neuen Fahrdienst für alle Beteiligten zu spüren. Verbandsgemeindebürgermeister Steffen Unger, Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger und die Bürgerbusberater der Agentur Landmobil Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz vermittelten den Gästen bei der Planungsveranstaltung alle Details zum Bürgerbus.

Wie soll der Bürgerbus gestaltet werden? Das war die wichtigste Frage an diesem Abend. Rund 20 Punkte galt es zu entscheiden. Verantwortung muss übernommen werden – denn die Fahrgäste sollen sicher und zuverlässig ans Ziel befördert werden. Immer dienstags und donnerstags wird der Bürgerbus fahren, montags und mittwochs können die Fahrten am Nachmittag telefonisch vorbestellt werden. "Wir starten in den Ortsgemeinden Bechenheim, Erbes-Büdesheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen und Offenheim", sagte VG-Chef Steffen Unger in seinen einleitenden Worten.

Eine Ausweitung auf weitere Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Alzey-Land ist geplant und bereits durch Beschlüsse aus dem Verbandsgemeinderat abgesichert. Wichtige Frage bei der Planungsveranstaltung war die Frage zum Fahrgebiet. Alle Fahrgäste werden in den sechs genannten Ortsgemeinden an der Haustür abgeholt und zum Ziel ihrer Wahl gefahren. Die Zielorte können in den sechs Ortsgemeinden, den anderen Gemeinden der Verbandsgemeinde und in der Kreisstadt Alzey liegen. Die Kreisstadt selbst gehört der Verbandsgemeinde nicht an, aber Verwaltung, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich dort. Für Ärzte werden bei Bedarf auch Orte außerhalb der Verbandsgemeinde angefahren.

Bürgerbusberater Ralph Hintz erklärt den über 40 Gästen in Bechenheim mit Hilfe eines Arbeitszettels den Bürgerbus Schritt für Schritt. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Jetzt geht es aber erst mal um den Start für die sechs Ortsgemeinden. Das Fahrzeug soll im Januar 2018 geliefert werden. Die ärztlichen Untersuchungen der Fahrer müssen noch auf den Weg gebracht werden. Viele kleine Schritte zur Planung liegen jetzt noch vor den Aktiven. So müssen Telefonteam und Fahrergruppe zusammen arbeiten und sich ihrer Verantwortung bewusst sein. Genügend Aktive sind auf jeden Fall vorhanden. Die Aktiven vor Ort und die Verbandsgemeinde Alzey-Land profitieren von der großen Dynamik, die das Thema Bürgerbus in Rheinland-Pfalz in den letzten Jahren erreicht hat.

Mit dem landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau lokale Gruppen, Orts- und Verbandsgemeinden mit Interesse am Thema Bürgerbus. Auftragnehmer ist die Agentur Landmobil, als Berater sind Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz im gesamten Land Rheinland-Pfalz unterwegs. Das Projekt wird seit dem Jahr 2010 angeboten. Die Zahl der fahrenden Bürgerbusse konnte in dieser Zeit von sieben auf inzwischen 57 gesteigert werden. Jeder Bürgerbus wird immer passend auf den lokalen Bedarf hin entwickelt.

Hintergrund: Die Projektentwicklung für den Bürgerbus Alzey-Land

Ds Modell Ford Transit wird in Eich als Bürgerbus eingesetzt. Die Verbandsgemeinde Alzey-Land wird ab 2018 das gleiche Modell einsetzen. Foto (Archiv): Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Die Kontakte nach Nieder-Wiesen als impulsgebende Ortsgemeinde in der Verbandsgemeinde Alzey-Land reichen bis in den Herbst 2015 zurück. Ausgangspunkt für die Bürgerbusidee in Nieder-Wiesen war der im Jahr 2015 moderierte Prozess unter dem Motto "Gut Leben im Alter". Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz waren am 30. Mai 2016 in Nieder-Wiesen. Etwa 25 Gäste waren im Gemeindezentrum anwesend. Der Teilnehmerkreis war sehr angetan und wollte ein Bürgerbusprojekt realisieren.

Ein Gespräch in der Verbandsgemeinde Alzey-Land mit Sitz in Alzey stellte am 11. Juli 2016 den Weg dar. Wichtiges Thema war die Verknüpfung mit dem regulären öffentlichen Verkehr. Durch eine Differenzierung bei der Zielgruppe für den Bürgerbus ist eine Konkurrenz zum seit 1994 bestehenden Ruftaxi der Verbandsgemeinde nicht zu erwarten. Nach weiteren Gesprächen beschloss der Verbandsgemeinderat am 24. Oktober 2016, die Bürgerbuspläne zu unterstützen. Die Verbandsgemeinde Alzey-Land wurde in vier Planungsregionen aufgeteilt. Die Verbandsgemeinde übernimmt 80 Prozent der Kosten für das Projekt.

Das Jahr 2017 ging dann mit Beschaffung und Finanzierung des Fahrzeugs über das Programm Leader – der Förderung der Europäischen Union für ländliche Räume – ins Land. Der Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Rheinhessen hatte dem Antrag der Verbandsgemeinde zugestimmt. Jetzt sind alle Weichen für den erfolgreichen Start Anfang 2018 gestellt.

Wer sich für das Bürgerbusprojekt interessiert kann sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land an Kerstin Rupp unter Tel. 06731 409203 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.