20.10.2017
Gemeinderat Zemmer einstimmig für Bürgerbus

Der Bürgerbus in Zemmer wird in Zukunft wichtiger Bestandteil der Nahmobilität sein. Der Bürgerbus soll eng mit dem neuen Bürgerhaus verknüpft werden. Unser Bild zeigt den Ortskern in Zemmer. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur LandmobilDer Gemeinderat Zemmer unterstützt die Pläne für einen Bürgerbus. Das Projekt in der rund 3.000 Einwohner zählenden Gemeinde im Kreis Trier-Saarburg soll zusammen mit den Plänen für ein Bürgerhaus entwickelt werden. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz vom landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz stellten dem Gemeinderat in der Fideihalle in Zemmer alle Details zum Bürgerbus vor. Einstimmig erteilten die Kommunalpolitiker Ortsbürgermeister Edgar Schmitt den Auftrag, das Projekt weiter zu verfolgen. In enger Abstimmung mit der Verbandsgemeinde Trier-Land und dem "Netzwerk Fidei - Bürger helfen Bürger" sollen jetzt die nächsten Schritte geplant werden.

Die Gemeinde Zemmer besteht aus vier Dörfern und liegt etwa 20 Kilometer nordöstlich von Trier. Seit einiger Zeit gibt es Überlegungen, mit einem Bürgerhaus die Begegnungsmöglichkeiten der Bevölkerung zu fördern. Das Vorhaben soll über die Leader-Förderung der Europäischen Union für ländliche Räume finanziert werden. Der Bürgerbus wird wichtiger Bestandteil dieser Pläne. Denn das beste Bürgerhaus nützt wenig, wenn Menschen von Veranstaltungen ausgeschlossen werden, nur weil sie nicht über die nötige Mobilität verfügen.

Ralph Hintz präsentiert dem Gemeinderat Zemmer Einzelheiten zum Bürgerbus. Dies stößt beim Gemeinderat und den 20 Gästen auf großes Interesse. Zuvor hatte Dr. Holger Jansen (nicht auf dem Bild) die Rahmenbedingungen für den Bürgerbus erläutert. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Zugleich wird aber mit dem Bürgerbus auch die Nahmobilität zwischen den einzelnen Ortsteilen verbessert. Das schon bestehende Netzwerk "Bürger helfen Bürger" soll eingebunden werden. Bürgerhaus und Bürgerbus sollen so entwickelt werden, dass für möglichst viele Menschen in Zemmer ein zusätzlicher Nutzen entsteht. Orts- und Verbandsgemeinde sowie das landesweite Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz der Agentur Landmobil werden die Planung für den Bürgerbus gemeinsam voranbringen.

Mit dem landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau lokale Gruppen, Orts- und Verbandsgemeinden mit Interesse am Thema Bürgerbus. Auftragnehmer ist die Agentur Landmobil, als Berater sind Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz im gesamten Land Rheinland-Pfalz unterwegs. Das Projekt wird seit dem Jahr 2010 angeboten. Die Zahl der fahrenden Bürgerbusse konnte in dieser Zeit von sieben auf inzwischen 56 gesteigert werden. Jeder Bürgerbus wird immer passend auf den lokalen Bedarf hin entwickelt. Das gilt jetzt auch für Zemmer.

Lesen Sie auch:
Start geglückt – Bürgerbus Poar jetzt immer dienstags und donnerstags unterwegs (Meldung vom 31. August 2017)