10.07.2017
Bürgerbusse im Oberen Glantal rollen – zwei Fahrzeuge ab sofort unterwegs

Die Bürgerbusse im Oberen Glantal fahren seit dem 6. Juli 2017. Das Team steht bereit. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Feierstimmung in Schönenberg-Kübelberg: Zwei neue Bürgerbusse haben in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal den Betrieb aufgenommen. "Wir sehen den neuen Bürgerbus als Bindeglied, sowohl für die neue Verbandsgemeinde als auch zwischen den Generationen", sagt Verbandsgemeindebürgermeister Christoph Lothschütz. Das neue Angebot richtet sich unabhängig vom Alter ausdrücklich an alle Menschen, die ein Mobilitätsbedürfnis haben. Mit einem Team von 31 Aktiven ist die Bürgerbusgruppe mit den beiden neuen Fahrzeugen gut aufgestellt. Koordinator für die ehrenamtliche Gruppe ist Karl-Heinz Schoon, früherer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg.

"Wir starten am 6. Juli mit dem Testbetrieb, am 14. August 2017 gehen wir über in den Regelbetrieb", berichtet Koordinator Karl-Heinz Schoon. Die Herausforderung in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal: Sie besteht erst seit dem 1. Januar 2017 und ist aus den früheren Verbandsgemeinden Waldmohr, Schönenberg-Kübelberg und Glan-Münchweiler im südlichen Teil des Kreises Kusel entstanden. Für ein Fahrzeug ist sie zu groß. Je ein Fahrzeug steht in Schönenberg-Kübelberg, das andere in Glan-Münchweiler. "Von Beginn an war klar, dass ein Fahrzeug hier nicht reichen wird", betont Dr. Holger Jansen von der Agentur Landmobil und dem landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz. Die Verbandsgemeinde zählt rund 29.000 Einwohner in 23 Ortsgemeinden.

Zwei Fahrzeuge - ein Angebot. So wird der Kunde die neuen Bürgerbusse in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal erleben. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Der Kunde wird von der Logistik im Hintergrund des Bürgerbusteams mit den beiden Fahrzeugen und der Disposition nichts mitbekommen. Die Fahrgäste erleben ein Angebot aus einem Guss. Eine telefonische Vorbestellung ist immer montags und mittwochs von 14 bis 16 Uhr möglich. Fahrtage sind Dienstag und Donnerstag. Alle Fahrgäste werden an der Haustür abgeholt und nach dem Fahrtanlass wieder nach Hause gefahren. Fahrgebiet ist die Verbandsgemeinde Oberes Glantal.

Die Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog und Xaver Jung nahmen an der Eröffnungsfeier ebenso teil wie die Landtagsabgeordnete Marlies Kohnle-Gros. Auch der künftige Landrat des Kreises Kusel, Otto Rubly, war vor Ort. Die lokale Wirtschaft war ebenfalls vertreten. Sie unterstützt das Projekt mit Fahrzeugwerbung. Das Bürgerbusteam hat bereits einheitliche Kleidung erhalten. Koordinator Karl-Heinz Schoon denkt aber schon weiter. "Wir wollen in Zukunft die einzelnen Verkehrsträger bei der ländlichen Mobilität im Kreis Kusel stärker verknüpfen", betont Schoon. Auch die Nachbar-Verbandsgemeinden Kusel und Altenglan haben schon Interesse an einem Bürgerbus bekundet. Der Kreis Kusel wird im Jahr 2018 noch aus drei Verbandsgemeinde bestehen. Neben der Schienenverbindung in einigen Orten gibt es ein Busnetz und das Angebot der Taxiunternehmen. Dieses gilt es so zu vernetzen, dass es möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern nützt.

Doch zurück zum ersten Fahrtag: Erste Kundin an diesem sonnigen Tag war Klara Peter (82) aus Dunzweiler. Sie nutzte den Bürgerbus für eine Fahrt zum Einkaufen in Schönenberg-Kübelberg. Fahrer war Arno Hellwig (65), der sich beim Bürgerbusprojekt engagiert. Den zweiten Bürgerbus nutzten Arno Schulz und seine Ehefrau für eine Fahrt zum Arzt. Alle drei Fahrgäste waren als Ehrengäste bei der Eröffnungsfeier dabei. Das Schlusswort kann sicher jeder unterstützen: Bürgermeister Christoph Lothschütz wünscht den Bürgerbussen allzeit eine gute und sichere Fahrt.

Rückblick: Die Projektentwicklung in der VG Oberes Glantal

Die Informationsveranstaltung am 8. Mai 2017 in Quirnbach mit Bürgermeister Christoph Lothschütz, Karl-Heinz Schoon, Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz hat das Projekt Bürgerbus im Oberen Glantal vorangebracht. Archivbild: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Die ersten Kontakte zur damaligen Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg und dem landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz entstanden im Frühjahr 2016. Damals stand schon fest, dass die drei Verbandsgemeinden Waldmohr, Schönenberg-Kübelberg und Glan-Münchweiler zur neuen Verbandsgemeinde Oberes Glantal fusionieren werden.

Am 21. November 2016 stellten Ralph Hintz und Dr. Holger Jansen im Bürgerhaus in Henschtal, damals noch Verbandsgemeinde Glan-Münchweiler, Details für einen möglichen Bürgerbus in der neuen Verbandsgemeinde Oberes Glantal vor. Diese entstand wie geplant zum 1. Januar 2017. Es folgten weitere Abstimmungsgespräche zwischen dem Projektteam und der neuen Verwaltungsleitung.

Der Verbandsgemeinderat tagte am 7. März 2017 in Quirnbach. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz stellten die Details für ein Bürgerbusprojekt vor. Der Rat unterstützte die Pläne mit einem einstimmigen Grundsatzbeschluss für den Bürgerbus. Die Informationsveranstaltung am 8. Mai 2017 war mit rund 80 Gästen ebenfalls erfolgreich. 31 Personen erklärten sich bereit, in der neuen Bürgerbusgruppe mitzuarbeiten. Am 5. Juli 2017 waren Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz nochmals vor Ort, um gemeinsam mit der Gruppe letzte noch offene Fragen zu besprechen und den ersten Tag vorzubereiten. Mit dem ersten Fahrtag am 6. Juli 2017 ist die intensive Beratungsarbeit jetzt zu einem guten Ergebnis gekommen.

Mit dem Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau lokale Gruppen, Orts- und Verbandsgemeinden – von der ersten Idee bis zum fahrenden Bürgerbus. Auftragnehmer für das Projekt ist die Agentur Landmobil mit Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz. Jeder Bürgerbus wird immer auf den lokalen Bedarf individuell entwickelt. Das Ministerium wird das Projekt Bürgerbus Oberes Glantal auch finanziell aus dem Förderbaustein ländliche Mobilität unterstützen.

Die Bürgerbusse im Oberen Glantal sind Nr. 50 und 51 in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der fahrenden Bürgerbusse in Rheinland-Pfalz konnte durch die engagierte Arbeit im landesweiten Projekt von sieben im Jahr 2010 auf aktuell 51 gesteigert werden. Weitere Projekte werden noch in diesem Jahr starten.

Große Freude am 6. Juli 2017 vor dem Rathaus in Schönenberg-Kübelberg: Das Team der beiden Bürgerbusse besteht aus insgesamt 31 Personen. Ein Teil davon präsentiert sich dem Fotografen. Mit dabei ist Koordinator Karl-Heinz Schoon (3. v. r.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Große Freude am 6. Juli 2017 vor dem Rathaus in Schönenberg-Kübelberg: Das Team der beiden Bürgerbusse besteht aus insgesamt 31 Personen. Ein Teil davon präsentiert sich dem Fotografen. Mit dabei ist Koordinator Karl-Heinz Schoon (3. v. r.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Ohne den symbolischen Schnitt mit der Schere geht es nicht. Mit dabei der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Christoph Lothschütz (4. v. l.) und Koordinator Karl-Heinz Schoon (3. v. r.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Ohne den symbolischen Schnitt mit der Schere geht es nicht. Mit dabei der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Christoph Lothschütz (4. v. l.) und Koordinator Karl-Heinz Schoon (3. v. r.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Der Bürgerbus startet zur nächsten Fahrt. Die lokale Wirtschaft unterstützt das Projekt mit Werbung auf dem Fahrzeug. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Der Bürgerbus startet zur nächsten Fahrt. Die lokale Wirtschaft unterstützt das Projekt mit Werbung auf dem Fahrzeug. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Der Bürgerbus im Oberen Glantal steht für die Fahrzeugtaufe bereit. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Der Bürgerbus im Oberen Glantal steht für die Fahrzeugtaufe bereit. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Die Fahrzeugtaufe mit Sekt nimmt Bürgermeister Christoph Lothschütz persönlich vor. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Die Fahrzeugtaufe mit Sekt nimmt Bürgermeister Christoph Lothschütz persönlich vor. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Bürgerbus Nr. 2 steht an diesem sonnigen Tag morgens in Dunzweiler und wird in Kürze die erste Kundin aufnehmen. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Bürgerbus Nr. 2 steht an diesem sonnigen Tag morgens in Dunzweiler und wird in Kürze die erste Kundin aufnehmen. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Klara Peter (82) aus Dunzweiler ist die erste Kundin im Bürgerbus Nr. 2 im Oberen Glantal. Gefahren wird sie von Arno Hellwig (65). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Klara Peter (82) aus Dunzweiler ist die erste Kundin im Bürgerbus Nr. 2 im Oberen Glantal. Gefahren wird sie von Arno Hellwig (65). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Feierstimmung vor dem Rathaus in Schönenberg-Kübelberg. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Feierstimmung vor dem Rathaus in Schönenberg-Kübelberg. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil

Glückwünsche von Verbandsgemeindebürgermeister Christoph Lothschütz (mi.) für die ersten beiden Fahrgäste in Bürgerbus Nr. 1 Arno Schulz (re.) mit Ehefrau (li.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Glückwünsche von Verbandsgemeindebürgermeister Christoph Lothschütz (mi.) für die ersten beiden Fahrgäste in Bürgerbus Nr. 1 Arno Schulz (re.) mit Ehefrau (li.). Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil