10.04.2017
25 Personen wollen mitarbeiten – Bürgerbus VG Höhr-Grenzhausen auf einem guten Weg

140 Gäste fanden den Weg ins Keramikmuseum nach Höhr-Grenzhausen, um sich dort von Ralph Hintz (am linken Bildrand), VG-Bürgermeister Thilo Becker und Dr. Holger Jansen (beide nicht auf dem Bild) über den Bürgerbus informieren zu lassen. 25 Personen wollen sich selber aktiv in das neue Projekt einbringen. Bild: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz Die Pläne für den Bürgerbus in der VG Höhr-Grenzhausen sind weiter auf einem guten Weg. Rund 140 Gäste folgten der Einladung von Verbandsgemeindebürgermeister Thilo Becker zur Bürgerbus-Informationsveranstaltung in das örtliche Keramikmuseum. Aus dem landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz waren Projektleiter Dr. Holger Jansen und Berater Ralph Hintz vor Ort. "Wir wollen möglichst zum 1. September 2017 starten, dafür brauchen wir Ihre Hilfe", betonte Thilo Becker in seiner Begrüßung. Die Bilanz zum Schluss der Veranstaltung ist positiv: 25 Personen sind bereit, sich selbst aktiv in dem neuen Projekt einzubringen.

"Die Interessentenzahl reicht für den Start auf jeden Fall aus", betonen Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz. Die ideale Größe einer Bürgerbusgruppe liegt bei etwa 20 bis 30 Personen. Die Rahmenbedingungen sind für die Verbandsgemeinde im Westerwald außerordentlich gut. Der VG-Rat hatte in seiner Sitzung am 6. März 2017 die Pläne einstimmig befürwortet. Mittel aus dem Haushalt der Verbandsgemeinde stehen bereit. Zusätzliche Kosten bei der Projektentwicklung können auch noch aus dem "Förderbaustein ländliche Mobilität" vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz mitfinanziert werden.

"Einfacher als jetzt war es nie, einen Bürgerbus zu bekommen – lasst uns so schnell wie möglich starten", betonte eine Besucherin in der Diskussion, die für diese Aussage spontan Applaus erhielt. Die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen zählt rund 13.600 Einwohner und besteht aus vier Ortsgemeinden. Höhr-Grenzhausen ist mit rund 9.400 Einwohnern der zentrale Ort. Das Oberzentrum Koblenz liegt etwa 15 Kilometer entfernt. Die Verbindung nach Koblenz ist gut – aber die Feinverteilung der Fahrgäste zwischen und innerhalb der einzelnen Ortsgemeinden ist ein Problem.

Der Rat der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen hat am 6. März 2017 bei seiener Sitzung im Rathaus die Bürgerbuspläne einstimmig unterstützt. Bürgermeister Thilo Becker leitet das Gremium, Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz waren aus dem Bürgerbusprojekt vor Ort. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/Agentur Landmobil Das landesweite Beratungsprojekt mit Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz arbeitet weiterhin eng mit der Verwaltung zusammen und plant jetzt die nächsten Schritte. Die Verwaltung wird alle Interessierten zu einem Folgetermin Ende April einladen. Der Projektplanungsworkshop wird voraussichtlich am Freitag, den 5. Mai 2017 um 16 Uhr stattfinden. In dieser Veranstaltung werden Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz alle Details zu den einzelnen Arbeitsschritten zum Bürgerbus VG Höhr-Grenzhausen präsentieren. "Die inhaltliche Diskussion zur genauen Projektgestaltung steht dann im Mittelpunkt", betont Dr. Holger Jansen. Zum Abschluss steht das passende Bürgerbusmodell für die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen.

Zielgruppe bei der Veranstaltung sind Personen, die selbst aktiv bei dem Projekt mitarbeiten möchten. "Sie brauchen das Rad nicht neu erfinden, aber wir helfen Ihnen, dass Sie mit uns aus den 49 Bürgerbussen in Rheinland-Pfalz genau die Lösung bekommen, die für die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen passt", betont Ralph Hintz. Parallel zur inhaltlichen Entwicklung plant die Verwaltung die ersten Schritte zur Fahrzeugbeschaffung.

Mit dem Beratungsprojekt "Bürgerbusse Rheinland-Pfalz" unter Leitung von Dr. Holger Jansen und mit Ralph Hintz als erfahrenen Berater unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau lokale Gruppen, Orts- und Verbandsgemeinden – von der ersten Idee bis zum fahrenden Bürgerbus. In Rheinland-Pfalz fahren derzeit 49 Bürgerbusse. Sie sind immer individuell auf den lokalen Bedarf hin entwickelt worden. Das gilt auch für Höhr-Grenzhausen.

In der VG-Verwaltung wird das Projekt von Anne-Kathrein Bierenfeld betreut. Wer sich noch für den Bürgerbus interessiert kann weitere Einzelheiten unter Tel. 02624 104111 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragen.