28.09.2015
Geburtstag beim Bürgerbus Bruchmühlbach-Miesau

Zum ersten Geburtstag überbrachten zahlreiche Gäste ihre herzlichen Glückwünsche für den Bürgerbus in Brcuhmühlbach-Miesau. Das Bild zeigt v. l. n. r.: Werner Holz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau, Paul Junker, Landrat Kreis Kaiserslautern, Daniel Schäffner, Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz, Bernhard Hirsch, AWO Bruchmühlbach-Miesau und Klaus Neumann, Bürgermeister der Ortsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/nexus Seit einem Jahr rollt in Bruchmühlbach-Miesau ein Bürgerbus. "Als 2014 ein Supermarkt geschlossen wurde war klar, dass etwas passieren muss", sagt Bernhard Hirsch. Der 63-Jährige ist seit vielen Jahren ehrenamtlich bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) aktiv. Bruchmühlbach-Miesau ist eine Flächengemeinde – der Weg mit dem Einkauf nach Hause kann schon mal drei Kilometer lang sein. Zum Geburtstag überbrachte Staatssekretär Günter Kern aus dem Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur herzliche Glückwünsche und die Grüße der Landesregierung.

Hirsch berichtete über die Anfänge des Bürgerbusses. „Ein Fahrzeug hatten wir, aber keine Fahrer“, sagte der AWO-Vorsitzende. Jetzt sei neben dem Fahrzeug auch eine ausreichende Fahrerzahl vorhanden. In der Projektentwicklung erhielten die AWO-Aktiven Unterstützung vom Bürgerbus „de Roderich“ aus Rodenbach und von Ralph Hintz, dem Beauftragten für den Bürgerbus der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Nach und nach wurden die Informationen vom engagierten Team unter Leitung von Bernhard Hirsch zum eigenen Bürgerbusprojekt verdichtet. Erster Fahrtag war der 9. September 2014.

"Die älteste Kundin ist 92 Jahre alt, rund 95 Prozent der Fahrgäste sind Frauen", berichtete Bernhard Hirsch bei der Jubiläumsfeier im Gemeindesaal in Bruchmühlbach. Rund 8.600 Kilometer legte der Bürgerbus in einem Jahr zurück. 50 Personen seien inzwischen als Stammkunden regelmäßig dabei. Als Fahrzeug wird derzeit noch ein VW-Sharan genutzt. Ein neues Fahrzeug soll im nächsten Jahr beschafft werden.

Im Gespräch: Staatssekretär Günter Kern (re.), Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz mit Bernhard Hirsch (li.), AWO Bruchmühlbach-Miesau und Projektleiter für den Bürgerbus in der Gemeinde. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/nexus "Ein Bürgerbus bringt weit mehr als nur die reine Fahrt", betonte Staatssekretär Günter Kern in seinem Grußwort. Kern überbrachte auch die Grüße von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Minister Roger Lewentz. In einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz habe Mobilität einen hohen Stellenwert. Den Bürgerbus sieht die Landesregierung als sinnvolle Ergänzung zum regulären öffentlichen Verkehr. Kern: "Der ehrenamtliche Einsatz der AWO ist sehr wichtig – ich wünsche immer eine gute und sichere Fahrt."

Glückwünsche und Grußworte überbrachten auch der Landrat des Kreises Kaiserslautern Paul Junker, die Bürgermeister von Verbands- und Ortsgemeinde Werner Holz und Klaus Neumann sowie der Landtagsabgeordnete Daniel Schäffner.

Der Bürgerbus in Bruchmühlbach-Miesau wird von der AWO mit diesen rot lackierten VW-Sharan betrieben. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Rheinland-Pfalz/nexusDer Bürgerbus in Bruchmühlbach-Miesau auf einen Blick:

Träger: Arbeiterwohlfahrt (AWO), Bruchmühlbach-Miesau
Vorbestellung: Montag und Mittwoch 14 – 16 Uhr
Fahrtage: Dienstag und Donnerstag 8 – 17 Uhr
Tel.-Nr. 06372 9990424